Masterplan Cleantech

Masterplan Cleantech Schweiz

Die Grüne Partei ist erfreut über die Analyse und über die Stossrichtung des Masterplan Cleantech. Die Feststellung „der ökologische Fussabdruck ist zu gross“ entspricht dem langjährigen Credo der Grünen Partei. Um den erwünschten Einfluss auf den hiesigen Bildungs- und Produktionsstandort zu erreichen, müssen die vagen Vorgaben des Masterplans möglichst bald durch verbindliche Massnahmen ergänzt werden. Sowohl die Förderung als auch die Regulierung im Bereich Umwelt und Technologie müssen nun durch konkrete Zielvorgaben untermauert werden. Nur über konkrete Reduktionsvorgaben, kann sich in einer wachstumsgetriebenen Wirtschaft eine nachhaltige Produktions- und Lebensweise durchsetzen.

Die Handlungsebene „Forschung, Innovation und Markt“ ist zentral für die Reduktion des Ressourcenverbrauchs. Gleichzeitig braucht es neben der Produktionsseite aber auch einen Fokus auf den Konsum und die Nutzung. Um Cleantech langfristig zu entwickeln braucht es einen verlässlichen Absatzmarkt in diesem Bereich.

Neben dem Mangel an Grundlagen für eine konkrete gesetzliche Verankerung der Massnahmen, fehlt es auch an Vorschlägen für die finanzielle Verpflichtung des Bundes für den Cleantech-Standort Schweiz. Der grosse und wichtige nächste Schritt ist also die Übersetzung des Masterplans in Vorschläge für die notwendigen Gesetzes- und Verordnungsrevisionen und die Ausarbeitung eines Rahmens zur Finanzierung der Massnahmen.