Faktenblatt: Der ökologische Fussabdruck

Der ökologische Fussabdruck

Die Volksinitiative für eine Grüne Wirtschaft will den ökologischen Fussabdruck der Schweiz bis 2050 auf umgerechnet eine Erde reduzieren. Was bedeutet das genau?   

Aussage des ökologischen Fussabdrucks  
Der ökologische Fussabdruck der Schweiz verglichen mit der weltweiten Biokapazität

Wenn alle Menschen auf der Welt so konsumieren würden wie die Schweizerinnen und Schweizer bedürfte es derzeit 2.8 Planeten, um die dafür benötigten natürlichen Ressourcen auf nachhaltige Weise bereitzustellen. Gegenübergestellt wird dabei die Nachfrage nach natürlichen Ressourcen in der Schweiz pro Person („ökologischer Fussabdruck“ von rund 5 globalen Hektaren) und das weltweit pro Person zur Verfügung stehende Angebot an erneuerbaren Ressourcen („Biokapazität“ von rund 1.8 globalen Hektaren).
Einerseits importiert die Schweiz mit den Produkten aus anderen Ländern auch deren Biokapazität. Andererseits trägt der Konsum zu einem Abbau an vorhandener Biokapazität bei. Dass derzeit 1.5 Planeten benötigt würden, um den weltweiten Konsum nachhaltig zu ermöglichen, veranschaulicht, dass die Regenerationsfähigkeit der weltweiten Ökosysteme überschritten wird („global ecological overshoot“). Sichtbar ist dies unter anderem anhand der zunehmenden Entwaldung, der Erschöpfung der Fischgründe und der steigenden CO2Konzentration in der Atmosphäre.