Mehrwertsteuer Take-Aways

Die Grünen begrüssen den Vorentwurf der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrats (WAK-N) zur Änderung des Mehrwertsteuersatzes der Nahrungsmittelabgabe von Take-aways. Die vorgeschlagene Lösung stellt einen sinnvollen Ansatz dar, um die bestehende Wettbewerbsverzerrung zwischen Gastrobetrieben und Take-aways abzubauen. Derzeit bezahlen Restaurants einen Mehrwertsteuersatz von 8 Prozent während für Take-aways der vergünstigte Satz von 2,5 Prozent zur Anwendung kommt. Diese Bevorteilung von Take-aways ist auch aus Umweltschutzgründen nicht nachvollziehbar, da diese durch ihre Einwegverpackungen wesentlich zum Anstieg der Abfallmengen und des Litterings an öffentlichen Plätzen beitragen.