Liberalisierung Tankstellen

Liberalisierung der Öffnungszeiten von Tankstellenshops

Es handelt sich bei der Initiative Lüscher um eine massive Ausdehnung der Nacht- und Sonntagsarbeit. Die Konsequenzen sind gravierend: Ausweitung der Nacht- und Sonntagsarbeit bei Tankstellenshops hat Auswirkungen auf andere Branchen und deren Beschäftigte.Nicht nur das Personal in den Tankstellenshops müsste neu Nachtarbeit leisten, sondern auch Reinigungskräfte, Sicherheitsdienste und Zulieferer. Die Umsetzung der Initiative Lüscher würde also zu einer Zunahme von Nachtarbeit auch ausserhalb der Tankstellenshops führen. Dies widerspricht dem strengen Schutz vor Nachtarbeit, der wegen der schädlichen Gesundheitsauswirkungen im Arbeitsgesetz verankert ist.

Die Verlagerung von Arbeitsplätzen hin zu Tankstellenshops bedeutet zudem eine Verlagerung hin zu mehr prekären Arbeitsverhältnissen. Die Löhne sind tief, die Arbeitsbedingungen im Allgemeinen schlecht. Wegen nächtlicher Alkoholverkäufe stellen sich bei der Initiative Lüscher neu auch Fragen zum Jugendschutz.

Das Arbeitsgesetz ist dem Schutz der Arbeitnehmer verpflichtet und hat das Ziel, die Arbeitnehmenden vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu schützen.
In Sinne dieses Arbeitsgesetzes lehnt die Grüne Partei der Schweiz die parlamentarische Initiative Lüscher ab. Die parlamentarische Initiative widerspricht in Sinn und Geist den Grundsätzen des geltenden Arbeitsrechtes.