Stopp-Offroaderinitiative hat Ziel erreicht

Die Grünen unterstützen den Rückzug der Stopp-Offroader-Initiative der jungen grünen. Die Initiative hat die Aufrüstung mit immer schwereren und gefährlicheren Fahrzeugen auf den Strassen zum politischen Thema gemacht und einen besseren Schutz des Klimas vor Offroadern gefordert. Dank der Initiative konnte in Form eines Gegenvorschlag eine gute Gesetzesanpassung erwirkt werden. Die Initiative hat somit ihren wichtigsten Zweck, den Schutz des Klimas, erwirkt und kann erfolgreich zurückgezogen werden.

Dank der Initiative für menschenfreundliche Mobilität (Stopp-Offroader Initiative) hat das Parlament dieses Jahr eine Gesetzeslücke geschlossen und den durchschnittlichen CO2-Ausstoss bei Neuwagen auf 130 g CO2 / km beschränkt. Allein mit dieser Massnahme kann ein Sechstel des Schweizer Klimaziels bis 2020 im Inland erreicht werden! Der Verkehr ist eine der Hauptursachen für die Klimaerwärmung, der Handlungsbedarf entsprechend gross. Dank der Initiative der jungen Grünen sind griffige Massnahmen im Verkehrsbereich endlich kein Tabu mehr!

Die Grünen setzen sich dafür ein, dass im Klimagesetz zusätzlich zur Neuwageneffizienz auch die CO2-Abgabe auf Treibstoffe, die Erhöhung der CO2-Abgabe auf Brennstoffe, sowie der Ersatz grosser Öl- und Gasfeuerungen durch Biomasse-Heizkraftwerke verankert werden.