110‘000 Unterschriften für Atomausstiegs-Initiative

Der Berner Konzern BKW bestimmt am Freitag seinen Verwaltungsrat. Mit dem Grünen Urs Muntwyler stellt sich ein fähiger Mann zur Verfügung, mit dem die BKW die nachhaltige Energiewende einleiten kann. Die BKW brauchen für eine neue Energiezukunft ohne Atomkraftwerke dringend die Fachkompetenz dieses grünen Experten.

Die „Erwägungen“ von Doris Leuthard, den Atomausstieg noch weiter hinauszuschieben, bestätigen die Notwendigkeit der Volksinitiative „Für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie“.

Die Grünen halten an der Forderung fest, dass bis spätestens 2029 alle Atomkraftwerke abgeschaltet sein müssen. Die Volksinitiative „Für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie“ verlangt, dass die AKW 45 Jahre nach ihrer Inbetriebnahme ausser Betrieb zu nehmen sind. Für das jüngste Leibstadt bedeutet das 2029.

Die Entwicklung bei den erneuerbaren Energien zeigt, dass ein Atomausstieg eher früher als später möglich ist.

Für die vor 11 Monaten gestartete Initiative sind bereits 110‘000 Unterschriften gesammelt worden. Wir sammeln jetzt noch 10‘000 Unterschriften, um auf sicher zu gehen.