Faktenblatt: Auswirkungen von Geldanlagen auf Umwelt und Gesellschaft berücksichtigen

Handlungsbedarf für eine grünere Wirtschaft

Wie andere Industrieländer auch, ist die Schweiz noch weit von einer nachhaltigen Wirtschaft entfernt. Wesentliche Teile unseres Konsums und auch unserer Geldanlagen tragen nach wie vor zu Klimawandel, Biodiversitätsverlust, Überfischung, Urwaldzerstörung und anderen globalen Umweltproblemen bei. Der ökologische Fussabdruck der Schweiz ist im Moment so hoch, dass die Biokapazität von rund drei Planeten nötig wäre, um allen Menschen einen vergleichbaren Konsum zu ermöglichen.