Regula Rytz zur Ausarbeitung eines Gegenvorschlags zur Velo-Initiative

Velofahren ist ökologisch, gesund und platzsparend. Es braucht ein starkes Signal für mehr Velo in der Schweiz. Dank der Velo-Initiative geht es jetzt vorwärts.

Die Grünen sind erfreut, dass der Bundesrat einen Gegenvorschlag zur Velo-Initiative ausarbeiten will. Er hat damit die Zeichen der Zeit erkannt. Nicht umsonst setzen heute viele Regionen auf der ganzen Welt auf Veloförderung: Velofahren ist klimafreundlich, gesund und platzsparend. Der Veloverkehr entlastet in Spitzenzeiten den öffentlichen Verkehr und die Strasse. Dafür braucht es aber auch sichere und attraktive Infrastruktur.

Die Velo-Initiative verlangt, dass das Velofahren in gleicher Weise gefördert wird wie das Wandern. Das Schweizer Wanderwegnetz gilt weltweit als vorbildlich. Das Wandern ist heute schon in der Bundesverfassung festgeschrieben. Diesem Beispiel soll der Bund auch für das Velofahren folgen.