Strasse

In Kürze

Nach wie vor werden jährlich Milliarden für Luxuslösungen im Strassenbau ausgegeben, während in wichtigen Bereichen im Umweltschutz und beim öffentlichen Verkehr die Mittel nicht zur Verfügung gestellt werden. Umfahrungsstrassen werden als die optimale Lösung für die Entlastung der Ortskerne propagiert. Ohne flankierende Massnahmen im Zentrum – Rückbau des Strassenraums und Priorität für den Fuss- und Veloverkehr – erfolgt de facto nur ein Netz von Schnellstrassen, was das Autofahren wesentlich attraktiver macht. Der Fuss- und Veloverkehr ist in den urbanen Räumen zu fördern. Das «Leitbild Langsamverkehr» des Bundes setzt insbesondere auf den Freizeit- und Tourismusverkehr, vernachlässigt aber die Bedürfnisse der Berufspendler und anderer AlltagsradfahrerInnen.