Aline Trede zum Erhalt der Nachtzüge statt überflüssiger Flüge

Der Bundesrat sollte sich besser für die Nachtzüge einsetzen, anstatt teure Flugstunden des leeren Bundesratsjets zu berappen.

In ganz Europa kämpfen die Grünen für den Erhalt der Nachtzüge. Denn Nachtzüge zwischen Europas Metropolen werden immer weniger. Die künstlich billig gehaltenen Flüge und Fernbusse nehmen hingegen auf Kosten der Umwelt zu. Dieser Trend muss umgekehrt werden! Die Grünen fordern dafür unter anderem, den Flugverkehr nicht länger von der Mineralölsteuer auszunehmen und in das Klimaabkommen zu integrieren. Sie unterstützen auch die Petition „Rettet den Nachtzug“.

Heute wurde ausserdem bekannt, dass der Bundesratsjet letztes Jahr über 100 Stunden ohne Passagiere unterwegs war, nur um die eigenen Piloten im Training zu halten. Das kostete rund 928‘000 Franken und verursachte zahlreiche CO2-Emissionen auf Kosten des Klimas. Die Grünen werden in der Herbstsession einen Vorstoss zu dieser ökologischen und finanziellen Verschwendung einreichen.