Luftreinhaltung

In Kürze

Im Sommer macht uns das Ozon und im Winter der Feinstaub krank. Um dies zu verhindern, ist seit 1986 die Luftreinhalteverordnung in Kraft. Es hapert aber gewaltig mit deren Vollzug. Die Luftverschmutzung verursacht in der Schweiz jährlich 3'700 Todesfälle und Folgekosten in Milliardenhöhe. Die Grünen fordern die Filterpflicht sowie die Nachrüstung, wo immer dies technisch und wirtschaftlich machbar ist, sowie die Einführung von Tempolimiten und „Umweltzonen“ gemäss dem europäischen Modell. In diesen Zonen könnte etwa die Durchfahrt von Dieselfahrzeugen ohne Partikelfilter verboten werden.