Gleichstellung gibt es nur mit dem Vaterschaftsurlaub

Gleichstellung von Frau und Mann in den Familien gibt es nur mit dem Vaterschaftsurlaub. Der Bundesrat muss sich endlich von seinem verstaubten Familienbild verabschieden.

Sibel Arslan zum Entscheid des Bundesrats gegen den Vaterschaftsurlaub

Es ist höchste Zeit für den Vaterschaftsurlaub in der Schweiz. Die Gleichstellung von Mann und Frau in der Familie ist seit 1981 in der Bundesverfassung festgeschrieben. Der Bundesrat hält aber immer noch an einem veralteten Familienbild fest und weigert sich, den Verfassungsauftrag umzusetzen.

Ein Vaterschaftsurlaub verbessert die Gleichstellung der Geschlechter, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ermöglicht den Vätern, eine enge Bindung zu ihrem Kind aufzubauen. Seit 20 Jahren setzen sich die Grünen im Parlament für den Vaterschafts- und den Elternurlaub ein. Die Grünen werden sich in den Räten auch für die Vaterschaftsurlaub-Initiative engagieren. Diese ist eine weitere Gelegenheit, einer zeitgemässen Familienpolitik zum Durchbruch zu verhelfen.

Eine repräsentative Umfrage hat ausserdem gezeigt, dass die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung die Einführung eines Vaterschaftsurlaubs begrüssen würde.
 

Parlamentarische Vorstösse der Grünen für Vaterschafts- und den Elternurlaub: