Einladung zur Menschenkette für eine menschliche Asylpolitik

Kundgebung am Samstag, 26. September 2015, Bern

Das Bündnis für eine offene und solidarische Schweiz* engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit und die Diskriminierung von MigrantInnen sowie für gegenseitigen Respekt. Am 26. September setzen wir mit einer Kundgebung auf der Schützenmatte in Bern ein klares Zeichen für eine menschliche Asylpolitik. Wir wollen mit einer Menschenkette unsere Solidarität mit Flüchtlingen symbolisch zeigen und uns den zahlreichen Solidaritätsdemonstrationen, die zurzeit überall in Europa stattfinden, anschliessen.

Gemeinsam fordern wir: Keine Rückschaffungen von Flüchtlingen; finanzielle Unterstützung, medizinische und logistische Hilfe an die Länder an den Grenzen Europas, an die Transit-Länder und die Länder in der Nähe von Konfliktgebieten; eine grosszügige Aufnahme-Politik; sichere und legale Wege nach Europa.

Diese Bündnis-Mitglieder unterstützen die Kundgebung:
•    ECAP
•    FIMM
•    Grüne Partei Schweiz
•    Junge Grüne Schweiz
•    JUSO Schweiz
•    Solidarité sans frontières
•    SP Sozialdemokratische Partei der Schweiz
•    Unia
Sowie der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) und Syndicat Interprofessionnel de Travailleuses et Travailleurs (SIT)

(Stand: 17.9.15)

Wir freuen uns, Sie an dieser Kundgebung willkommen zu heissen.

*Das Bündnis für eine offene und solidarische Schweiz wurde Anfang 2015 gegründet. Die Mitglieder verfolgen die gleichen Ziele wie dessen Vorgänger, das Komitee für eine solidarische Schweiz, welches sich erfolgreich gegen die Ecopop-Initiative eingesetzt hat. Dieses Komitee organisierte im Vorfeld der Ecopop-Abstimmung auch eine bunte Kundgebung, die mehr als 8000 Leute auf dem Bundesplatz zusammenbrachte.

Programm 26. September (Schützenmatte, Bern)

  • 17 Uhr:
  • Willkommensworte und Menschenkette

  • 17.20 Uhr
  • Kurze Reden von Solidarity for all (griechische Flüchtlingshilfeorganisation), den Grünen, SP und Unia

  • 17.45 Uhr
  • Musik und Ende der Kundgebung