Ueli Leuenberger zum armenischen Völkermord

Der Bundesrat muss klar Stellung beziehen und den Völkermord anerkennen. Und wir müssen den Genozid-Leugnern entschlossen entgegentreten!

Die Grünen fordern vom Bundesrat sowie den politischen Kräften und den zivilgesellschaftlichen Organisationen der Schweiz, klar Stellung zu beziehen und den Völkermord an den Armenierinnen und Armeniern als historische Tatsache anzuerkennen. Den Genozid-Leugnern entschlossen entgegenzutreten ist ausserdem notwendig, damit solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht mehr stattfinden!

Der Völkermord an den Armenierinnen und Armeniern ist eine der grössten Tragödien der neuzeitlichen Geschichte: 1,3 Millionen Menschen wurden massakriert oder deportiert. Die Fakten sind klar belegt und international anerkannt – auch vom Nationalrat, der 2003 in diesem Sinne klar Stellung bezog.

Die Grünen Nationalrätinnen und Nationalräte Ueli Leuenberger, Francine John-Calame, Anne Mahrer und Christian van Singer sind Mitglieder der Delegation der parlamentarischen Gruppe «Schweiz–Armenien». Sie werden am 24. April an der Gedenkfeier des Völkermords, der vor genau 100 Jahren stattfand, in Jerewan teilnehmen.