DV 29. April - Frauenfeld

Samstag, 29. April, 11 Uhr: Eisenwerk Genossenschaft, Industriestrasse 23, 8500 Frauenfeld

An der Delegiertenversammlung vom 29. April stehen zwei besonders wichtige Traktanden an.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Blick auf die Parolenfassung und Abstimmungskampagne zur Energiestrategie 2050 mit Jürgen Trittin einen ausserordentlich kompetenten und prominenten Gast gewinnen konnten. Jürgen Trittin ist Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/Die Grünen und war von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. „Als wir im Jahr 2000 das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet haben, wurden wir belächelt. Denn unser Ziel war ein Fünftel erneuerbare Energien im Stromsektor bis zum Jahr 2020. Heute kommt schon gut ein Drittel aus sauberen Energien“, schreibt Trittin heute über den in Deutschland bereits zurückgelegten Weg. Mit der Energiestrategie 2050 wird der Bau von neuen Atomkraftwerken auch in der Schweiz endlich verboten. Dafür kämpfen die Grünen seit 34 Jahren. Wir werden uns darum mit aller Kraft dafür einsetzen, den Matchball am 21. Mai ins Trockene bringen.

Weiter werden wir an der Delegiertenversammlung über die Parole zum Rentenreformprojekt Altersvorsorge 2020 befinden. Ein rascher Entscheid der Delegierten ist für die Kampagne zentral. Das Parlament hat dem Projekt in der Schlussabstimmung mit der Unterstützung von Grünen, der SP, der CVP, der BDP und den Grünliberalen zugestimmt. Am 24. September hat die Stimmbevölkerung das letzte Wort. Die Geschäftsleitung der Grünen und die grünen ParlamentarierInnen tragen den ausgearbeiteten Kompromiss
einstimmig mit. Den Antrag der Geschäftsleitung und die ausführlichen Argumente finden Sie im Dokument rechts.

Alle DVs der Grünen

Alle DVs der Grünen