Grüne bestätigen Regula Rytz und wählen neues Vize-Präsidium

Gesamterneuerungswahlen des Präsidiums der Grünen

An der heutigen Versammlung der Grünen in Olten haben die Delegierten Regula Rytz unter grossem Applaus für eine weitere Amtszeit als Präsidentin bestätigt. Gleichzeitig wurde ein sechsköpfiges Vize-Präsidium gewählt.

Die Grünen Schweiz haben an ihrer heutigen Delegiertenversammlung ihr Präsidium erneuert und ergänzt. Regula Rytz wurde für eine weitere Amtszeit glanzvoll wiedergewählt. In ihrer Präsidialrede blickte sieauf sehr erfolgreiche Monate mit steigenden Mitgliederzahlen und Sitzgewinnen auf Ebene der Kantone und Gemeinden zurück und betonte die Wichtigkeit der nationalen Wahlen, um «der Umwelt in Bundesbern wieder eine starke Stimme zu geben und die bürgerliche Entsolidarisierungs- und Abbauwelle zu stoppen». Die Schweiz könne nur mit sozialem Ausgleich, Offenheit und Pioniergeist weiterkommen, denn neue Zeiten brauchen neue Lösungen, davon ist Rytz überzeugt. So müssen Digitalisierung und Globalisierung den Menschen und nicht einzelnen Grosskonzernen dienen. Es sei daher Aufgabe der Grünen, neue Spielregeln für fairen Handel, digitale Bürgerrechte und eine nachhaltige Wirtschaft mehrheitsfähig zu machen. «Die Fair-Food-Initiative ist hier der nächste Schritt.», so Rytz.

Breit aufgestellt für das Wahljahr 2019
Im neu sechsköpfigen Vize-Präsidium engagieren sich neben den Bisherigen Gerhard Andrey und Lisa Mazzone neu Florence Brenzikofer (Landrätin BL), Luzian Franzini (Co-Präsident Junge Grüne Schweiz), Thomas Schwager (Präsident Grüne SG, Kantonsrat) und Céline Vara (Präsidentin Grüne NE, Grossrätin) für eine umweltfreundliche, vielfältige, offene, und solidarische Schweiz. 

Die bisherigen Vize-Präsidenten Bastien Girod und Luca Maggi, sowie die Vize-Präsidentin Gina Rüetschi haben ihr Amt an der heutigen Delegiertenversammlung abgegeben und wurden mit grosser Wertschätzung und Dank für ihren ausserordentlichen Einsatz verabschiedet.

Das neue Präsidium der Grünen ist sowohl hinsichtlich der regionalen und sprachlichen Verteilung als auch im Hinblick auf die Vertretung der Geschlechter sehr gut aufgestellt. Die Grünen starten also mit viel Erfahrung und Elan in die Vorbereitungen des Wahljahrs 2019.

Mehr Informationen zu den neuen Vize-PräsidentInnen: